Korbetha

Korbetha ist ein kleiner Ort mit 269 Einwohnern (Stand: 22.03.2018) in der "Saale-Elster-Aue" zwischen Halle/Saale und Merseburg, der am Schnittpunkt der B 91 mit der L 171 liegt. Der Ort wurde erstmals zwischen 860 und 840 erwähnt. 1936 wurde hier der Grundstein für die Chemische Fabrik BUNA gelegt.

1992 erfolgte durch die VEBA Kraftwerke Ruhr AG die Grundsteinlegung für das Braunkohlenkraftwerk "Schkopau", welches heute als e.ON Kraftwerk bekannt ist.
Von 1999 bis 2001 wurde der gesamte Ort saniert. Korbetha ist in den Monaten April - Juni einen Besuch wert, da zahlreiche Azaleen und Rhododendren den Ort in ein farbenprächtiges Blütenmeer hüllen.

Um ihren Ort näher kennen zu lernen, können sie sich gern an das Bürgerbüro vor Ort wenden.



Ortsbürgermeisterin: Frau Elke Mohr
Stellv. Ortsbürgermeisterin: Frau Petra Hahn

Sprechzeiten der Ortsbürgermeisterin: 
Aller 14 Tage am Montag von 16.30 - 18.00 Uhr

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:
Montag:   13.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 13.00 Uhr


Anschrift:
Bürgerbüro Korbetha
Dorfstraße 49a
06258 Schkopau OT Korbetha
Telefon: 03461 / 34 17 47
E-Mail: korbetha@gemeinde-schkopau.de


Zurück